Manuelle Therapie

Unsere Fortbildung Manuelle Therapie kann unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 100 % bezuschusst werden! Nähere Infos hier!

mengkofen_schulung2_prev

Unter Manueller Therapie (strukturelle Osteopathie) verstehen wir Untersuchungs- und Behandlungsverfahren, die mit der „Hand“ durchgeführt werden.

Eine möglichst freie Beweglichkeit eingeschränkter Gelenke oder Wirbelsäulenabschnitte wieder herzustellen, um eine unbeeinträchtigte Teilhabe am täglichen Leben zu erreichen, ist ein wesentliches Ziel. Unter Berücksichtigung fundierter biomechanischer und neurophysiologischer Erkenntnisse kombiniert mit osteopathischen Zusammenhängen erfolgt die Mobilisierung der betroffenen Läsionen. Diese Grundprinzipien der Manuellen Therapie / Osteopathie wurden im Laufe der Jahre erheblich erweitert. Schmerzbeeinflussung und Verbesserung der Trophik, um langfristig die Belastbarkeit zu optimieren, rücken mehr und mehr in den Fokus der Behandlung. Körpereigene Schmerzmodulationsmechanismen verstehen und aktivieren, lokal, segmental oder global reduzierte Stoffwechselvorgänge erkennen und gezielt manualtherapeutisch / osteopathisch  therapieren, sind heute Strategien, die aus der Manuellen Therapie / Medizin / Osteopathie nicht mehr wegzudenken sind.

Gerne holen wir Sie ab und begleiten Sie auf dem faszinierenden Weg durch die Biomechanik und die Neurophysiologie, erarbeiten mit Ihnen Strategien und Techniken, um am Ende ein pathologieorientiertes biomechanisch-neurophysiologisches Konzept zur Verfügung zu haben.

Wir laden Sie ein, mit uns gemeinsam Ihre „Werkzeugkiste“ zu erweitern.

Kursinhalte

E1
- Kursablauf / Kursorganisation
- Manuelle Therapie im Wandel
- Geschichte der Manuellen Therapie
- Grundsätze der Manuellen Therapie
- Gelenks- und Wundheilungsphysiologie
- Biomechanik der Extremitätengelenke
- Palpation und translatorische Untersuchung der Extremitätengelenke

E2
- MDBB – Modell
- Biomechanik der Extremitätengelenke
- Behandlungstechniken aus verschiedenen Ausgangsstellungen

E3
- Knorpelphysiologie
- Neurophysiologie / Neurogene Entzündung
- Dreidimensionale Mobilisationen
- Manipulationen der Extremitätengelenke
- UFK´s

EM
- Muskelphysiologie
- Faszientherapie
- Neurophysiologie / Segmentale Störungen
- Kompensationsmechanismen
- ausgewählte Untersuchungs- und Behandlungsschematas

W1
- Einführung MT Wirbelsäule
- Safetytests
- Anatomie / Biomechanik / Physiologie ISG / SIG
- Untersuchung / Behandlung Becken
- Anatomie / Biomechanik / Physiologie  LWS  Facetten Bandscheiben
- Untersuchung und Behandlung LWS

W2
- Anatomie / Biomechanik / Physiologie Thorax BWS
- Segmentale Untersuchung
- Safetytests
- Neurophysiologie, Throphische Komponente
- Untersuchung / Behandlung BWS Rippen Sternum

W3
- Anatomie / Biomechanik / Physiologie HWS, Kopfgelenke, TMG
- Safetytests
- Untersuchung / Behandlung HWS, Kopfgelenke, TMG
- UFK `s

WM
- Faszientherapie
- Posturologie
- Untersuchung / Behandlung / Rumpfmuskulatur, Zwerchfell
- Neurophysiologie, limbische Komponente

Refresher
- Wiederholung / Prüfungsvorbereitung

Prüfung
- schriftliche und mündlich praktische Prüfung

Lehrinhalte Manuelle Therapie

Kursinformationen Manuelle Therapie

Die Ausbildung erfolgt in 10 Modulen a 4 Tage, jeweils von Donnerstag bis Sonntag. Kursbeginn am ersten Kurstag  um 09.30 Uhr.  Kursgebühr / Kursort: siehe Termine

Der Kurs umfasst ca. 300 UE. Die bestandene Abschlussprüfung berechtigt Physiotherapeut/Innen zur Abrechnung der Position Manuelle Therapie mit allen Kostenträgern.

Nächste noch buchbare Kursstarts:
April 2018: Mengkofen, Mai 2018: Saarbrücken
Juni 2018: Köln, September 2018: Köln
Oktober 2018: München, Nürnberg und Chemnitz
November 2018: Aschaffenburg und Neuruppin

Zu den Terminen